Kindheitspädagogik (B.A.)

Studiengang und Studienziele

Der Bachelor-Studiengang "Kindheitspädagogik (B.A.)", Bachelor of Arts vermittelt Kenntnisse um Beriech der frühkindlichen Bildung. Ziel des Studiengangs ist es, die Studierenden optimal auf ihr Berufsleben im Feld der Früh- und Kindheitspädagogik vorzubereiten. Bildung und Erziehnung in der Kindheit beschreiben zentrale Aufgaben unserer Gesellschaft. Aufgrund der Erkenntnis, dass die ersten Lebensjahre für die Entwicklung des Menschen entscheidend sind, hat dieser Studiengang einen hohen und aktuellen Stellenwert. Die starke Handlungskompetenz-Orientierung im Studiengang geht einher mit dem Erwerb grundlegender pädagogischer, psychologischer und inklusionspädagogischer Kenntnisse für Bildungs- und Erziehungsangebote.

Bildungsprozesse können unter Berücksichtigung der Vielfalt von Persöhnlichkeiten gestaltet werden. Die Vertiefung der Bildungsbereiche "Sprache und Kommunikation" sowie "Mathematik, Natur und Umwelt" führt zu speziallisierten Fachkompetenzen. Die im Studium erforschten Erkenntnisse lassen sich in der Praxis gut für Qualitätsentwicklungsprozesse nutzen. Der Bachelorstudiengang vermittelt ebenfalls WIssen und Können für Leistungs- und Managementaufgaben.

Mit dem Studienabschluss erhält man zusätzlich die Berufsbezeichnung "Staatlich anerkannte/r Kindheitspädagoge/ Kindheits-pädagogin".

 

Studienschwerpunkte:

  • Bildungsbereich: Mathematik, Natur und Umwelt
  • Bildungsbereich: Sprache und Kommunikation

Umfang und Dauer: 180 ECTS.

  • Regelstudienzeit im Fernstudium sind 8 Semester. Dieses findet statt an einem der Studienzentren der DIPLOMA Hochschule bzw. mit Online-Präsenzveranstaltungen.
  • Regelstüdienzeit im Präsenzstudium sind 6 Semester. Dieses findet statt am Studienzentrum in Leipzig.

 

Studienform

Der Studiengang Kindheitspädagogik wurde sowohl als Fernstudiengang als auch als Präsenzstudiengang eingerichtet.

Dar Präsenzstudium (6 Semester) wird in Leipzig angeboten.

Das (Teilzeit-)Fernstudium (8 Semester) ermöglicht ein hochqualifiziertes Studium in weitgehender räumlicher Unabhöngigkeit von einem Campus, und kann auch neben einer evtl. Berufstätigkeit absolviert werden.

Alternativ zum Fernstudium mit Präsenzveranstaltungen vor Ort an einem unserer Studienzentren können Sie sich fpr das Fernstudium mit virtuellen Präsenzveranstaltungen entscheiden, welches eine ortsunabhängige Teilnahme am Studium ermöglicht.

Das Fernstudium mit ca. 12-14 Präsenzveranstaltungen pro Semester (samstags) wie auch das Präsenzstudium können studiengebührenfrei bei Bedarf um 4 Semester verlängert werden.

Für die Staatliche ANerkennung als Kindheitspädagoge/Kindheitspädagogin ist eine 100-tägige Praxisphase im Studienverlauf vorgesehen (eine Anrechnung der Berufstätigkeit im Arbeitsfeld der Früh- und Kindheitspädagogik parallel zum Studium ist möglich).

 

Module und Veranstaltungen

  • Wissenschaftliches Arbeiten und empirische Forschung
  • Allgemeine und differenzierte Grundlagen der Pädagogik der Kindheit
  • Beobachtung, Dokumentation, Förderung
  • Handlungskompetenz: Anregung kindlicher Spieltätigkeit
  • Bildungsbereich: Mathematik, Natur und Umwelt
  • Bildungsbereich: Sprache und Kommunikation
  • Professionalisierung: Biografie und Persönlichkeitsbildung
  • Professionalisierung: Bildungspartnerschaft
  • Weiterentwicklung des frühpädagogischen Handlungsfeldes
  • Krippenpädagogik
  • Recht und Transition (Übergang Kita - Grundschule)
  • Reflexive Praxisbegleitung
  • Bachelor-Thesis und Kolloquium

 

Berufliche Handlungsfelder

  • Kindheitspädagogische Kernhandlungsfelder wie Kindertageseinrichtungen (Krippe, Kindertageseinrichtungen, Hort), Ganztagsschulen, Familienzentren, Familienbildung und -beratung sowie Kinderschutz
  • Frühförderung sowie inklusive Institutionen
  • Freizeit- oder Medienpädagogik mit Kindern
  • Leitung von Gruppen, Projekten und Einrichtungen, Fachberatung, Projektentwicklung und -begleitung, Organisationsberatung, Qualitätsentwicklung, Koordinationsaufgaben in Trägerorganisationen und Fachverbänden, Aus-, Fort- und Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit, fachpolitische Vertretung sowie sozialräumliche und kommunale Koordinations- und Vernetzungsaufgaben.

Bereich Aus-, Fort- und Weiterbildung:

  • Anleitung/Mentoring im Rahmen der praktischen Ausbildung der jeweiligen Berufsgruppe (z.B. Beauftragte/r für vorschulische Sprachförderung)
  • Fort- und Weiterbildner/innen im Feld der Früh- und Kindheitspädagogik
  • Multiplikator/in für die Bereiche esundheit, Ernährung, Umwelterziehung etc.

Bereich Unternehmensführung und Organisation in Krippe, Hort, Kindertagseinrichtung und Familienzentrum:

  • Leitung und Management vonKindergärten, Kinderkrippen, Kinderhorten, ganztägige Betreuung an Schulen und Familienzentren
  • Übernahme inhaltlich konzeptioneller und strukturierter Aufgaben z.B. Fachakademien oder Verbänden, für die eine akademische Ausbildung erforderlich ist
  • Fachberatung
  • Mitarbeit an Ganztagsschulen und in Inklusionsklassen

Bereich Weiterentwicklung des Handlungsfelds und wissenschaftliche Fundierung des Berufsstands:

  • Empirische Forschung und Realisierung einer wissenschaftlichen Forschungspraxis zu früh-/ elementarpädagogischen Teilgebieten sowie Handlungsfeldern der Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern von 0 bis 10 Jahren an Hochschulen und Forschungsinstituten.

 

Zugangsvoraussetzungen

Als Zugang zum Studium wird vorausgesetzt:

Nachweis der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur, Fach- oder fachgebundene Hochschulreife) oder eine nach jeweiligem Landesgesetz als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung.

Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

 

Studiengebühren

Nähere Informationen zu Studiengebühren und Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie auf unserer Homepage www.diploma.de

JETZT INFOS ANFORDERN

Downloads